Brissie

by Barbaradownunder May. 22, 2009 187 views

Das Aussie Way Backpackers Hostel

Am Freitag, 22.5., haben wir dann gegen 13:35 pm Surfers verlassen und sind um 14:50 pm in Brisbane im Transit Center agekommen. Von da mussten wir etwa 20 Minuten zu unserm Hostel laufen. Und das war das erste, was uns echt mal gefallen hat. Sauber, 4er Dorm, nicht zu groß und gut gelegen - etwa 15 Minuten bis zur City, so hatte man auch keinen Straßenlärm vor der Tür. Obwohl ich sagen muss, das Brisbane viel gechillter und ruhiger ist als Sydney.
Ein Manko war, dass wir einen Schnarcher im Zimmer hatten, Shane aus Irland. Aber auch das haben wir überlebt.

Blick die Straße runter vom Hostel aus

Am ersten Tag haben wir uns dann erstmal bissl die City angeschaut, eig nur die Queenstreet, die Haupteinkaufsstraße.

Unser Hostelzimmer…das reinste Chaos :D

Ich war so happy, als ich gesehen habe, dass es hier einen Dôme gibt, das Café, wo wir in Perth eig an jedem Wochenende waren..hier hab ich noch mal einen Mocha genossen :)

- Jetzt gehts ans Zahlen -

Am Samstag haben wir dann den ganzen Tag eig nur damit verbracht unsere Weiterreise zu planen.
In Australien gibt es Reiseagenturen, die auf Backpacker ausgerichtet sind und dir ein Gesamtpaket ausstellen können für die Reise un man somit wohl ein bisschen spart, als wenn man alles selbst plant. Die bekanntesten sind Peter Pan un Tribal Travel. Wir haben uns für letzteres entschieden, da uns Romy, auch zufällig ne Deutsche, sehr gut beraten hat. Ja Samstag war dann auch großer Zahltag. Wir haben 3 Touren gebucht, Selfdrive auf Fraser Island, Segeltörn zu den Whitsundays und Outback. Das sind so die Haupttouren, die man machen “muss” und uns natürlich auch am meisten interessiert haben. Zwischen diesen Touren haben wir dann noch ein paar Hostelunterkünfte gebucht. Dennoch hatten wir immer noch ein paar Sparetage zur Verfügung, wo wir selbst entscheiden konnten wann wir weiterreisen. Also perfekte Mischung. Wir haben nämlich in den ersten paar Tagen schon gemerkt, dass es gar nich so erholsam is, wenn du jeden Tag planen musst, wann wir den Greyhound buchen und wo wir als nächste stoppen un auch noch Hostels aussuchen müssen. Da kommt kein Urlaubsgefühl auf.

Ich muss jetzt grad ma bisschen überspringen, da ich die Fotos hierzuerst hochladen musste.

Montag haben wir uns dann die City nochmal erlaufen.

Der Brisbane River, im Hintergrund die Storybridge - Pendant zur Harbourbridge - die man auch beklettern kann. Naja….:)

Queenstreet

Southbank - da läuft man schon so 20 Minuten von der Queenstreet hin, aber es lohnt sich.

Da gibts nämlich eine künstlich angelegte Lagoone, die richtig schön ist

Schade, dass wir erst abends da warn un das Wetter auch ncih wirklich zum Chillen geeignet war..im Sommer is das sicher super hier

Unfassbar wieviel Busse in Brissie unterwegs sind, Züge gibts wohl nich? Auf dem Rückweg war jedenfalls die Brücke nur belegt von Bussen…lustig anzusehen, wie Lemminge :)

  Be the first to like this post
Join the conversation
0
Be the first one to comment on this post!
Up
Copyright @Photoblog.com