Daytrip 2

by Barbaradownunder May. 24, 2009 156 views

Wikipedia: "Nimbin war eine verschlafene Stadt, bis 1973 ein Hippie-Festival abgehalten wurde, das Aquarius Festival. Bei dem Fest wurden damals vier Festivalbesucher von der Polizei inhaftiert. In gemeinschaftlichem friedlichen Protest zog die Festgemeinschaft zur Polizeiwache und verlangte deren Freilassung. Daraufhin kapitulierte die Polizei, ließ die Inhaftierten frei und billigte ebenso den Konsum von Marihuana. Viele der damaligen Festivalbesucher blieben ansässig. Zum jährlichen Festival, dem „MardiGrass“ (einer ironischen Abwandlung von „Mardi Gras“), kommen bis zu 20.000 Besucher in den Ort. Das Gebiet um „Mount Nardi“ ist heute Weltkulturerbe auf Grund der Bestrebungen der Nimbie-Hippies.

In der Stadt wird eine Cannabiskultur offen gepflegt, obwohl in New South Wales der Konsum und Anbau illegal sind. Es gibt diverse Läden und ein Hippie-Museum.

Ich hatte mir Nimbin ganz anders vorgestellt. Hab nicht erwartet, dass die Hippies mir eher wie Penner vorkommen werden. Dennoch wars ganz interessant, mal durch das kleine Örtchen zu schlendern, wos hier und dorft nach Gras gerochen hat. Und die ganzen Häuser warn auch schön bemalt.

Cool war das Museum: ne Ausstellung über das Festival von '73

Nimbin liegt in nem Tal mit Hügeln außen rum…richtig schön gelegen

in nem Souvenir-Shop :D

In der Candle Factory..die hier hergestellten Kerzen sollen wohl total beliebt sein..naja sind auch nur Kerzen…

Der Tag war echt ganz schön. Und wir warn auch richtig happy, dass wir Byron un Nimbin noch sehen konnten, sonst hätte iwo was gefehlt..
gegen 7 pm warn wir dann wieder in Brissie.

  Be the first to like this post
Join the conversation
0
Be the first one to comment on this post!
Up
Copyright @Photoblog.com