Nachtrag: Kilimanjaro und Serengeti 3

by Johnroxton December. 03, 2015 1962 views

Wir waren nicht immer allein.

Was soll die Löwin da erst sagen?

Auf diesen schönen Felsinseln in der Savanne ruhen sich die Löwen gern aus.

Und an einem Wasserlich wieder eine vergnügte Elefantenherde

Plötzlich sind Partybärte aufgetaucht! Clara hat den mexikanischen Bandito, der ihr, wie ich finde, ausgezeichnet steht.

Nochmal Löwen! Die suchen sich auch immer die besten Plätze zum Rumliegen.

Clara präsentiert den Gnu ..äh.. Kuhzahn, den sie gefunden hat.

Zum Abschluss haben wir diese prächtigen Agamen gesehen.

Und wieder auf dem Aussichtsfelsen vor der Serengeti.

Ein letzter Blick zurück in die Weiten.

Hoppla! Dieser Masai hat doch die falschen Tiere!

Genau! Wir wollten doch eine Giraffe sehen. Allerdings hat die die Gegend schon ganz schön abgeweidet. Die sollte mal weniger essen!

Und dieser wunderbare Blick zeigt den berühmten Ngorongorokrater. Es wimmelt wohl von Tieren da unten. Leider hatten wir weder Zeit noch Geld, um uns das genauer anzuschauen. Man sieht übrigens eine Büffelherde auf dem Bild.

Wie immer wird abends lecker gekocht.

Im Morgengrauen besuchen wir die Hazabe. Die haben schon längst ein Feuer geschürt.

Wir dürfen auch mal probieren, mit zwei Stöckchen eins anzumachen. Gar nicht so leicht.

Am Morgen ging's los auf die Jagd.

Das ging recht lange und war auch anstrengend. In Claras Größe ist man hier schon mit Pfeil und Bogen unterwegs.

Noch ein schöner Baobab

Es hörte nicht auf. Immer weiter wurde gesucht und gejagt.

Zwischendurch haben wir jemanden getroffen, der mit den Eseln Wasser holen war. Clara hatte Lust zu reiten, aber die trugen schon zu viel.

Endlich essen! Los ging's mit Baobabfrüchten.

Und tata: Einen Vogel haben sie auch erwischt.

Also ab ans Essen machen

Geschickt rupft der Junge das Vögelchen. Clara hat sich die schönsten Federn mitgenommen.

Die anderen beiden klettern derweil auf einen Baobab und holen Wasser und Honig.

Da sitzen wir in gemütlicher Runde.

Wir haben auch was beigesteuert und so ist jeder satt geworden. Das Vögelchen hat auch wirklich gut geschmeckt. Selbst wir Vegetarier haben eine Ausnahme gemacht und probiert.

Zum Abschluss durften wir alle uns im Bogenschiessen üben. Auch Clara bekam Unterricht.

Wie immer das beste am ganzen Urlaub: Ein Hund!

  Be the first to like this post
Join the conversation
0
Be the first one to comment on this post!
Up
Copyright @Photoblog.com