How to spend a Saturday in Madrid off the beaten track.

by Marlene Travels May. 31, 2017 1423 views

Sometimes it can be hard not to hike on the tourist trails, as do millions others. You will have to share the street with many people who are heading to the same sight of the city. There is no way to even think of taking photos without persons in front of the lens. And somehow it is not at all romantic to stand in the queue at the world’s most famous museums.

However, I would not advise against visiting all of these famous sights, because without a doubt they simply belong to the cityscapes. I mean, the Eiffel Tower in Paris or the Big Ben in London are among the most photographed sights in Europe for a reason. Also Madrid attracts with some special sights ... the splendid Palacio Real, the Prado Museum, the artisan Barrio de las Letras and many more places can be added to the Must See list of Madrid.

I would like to offer you a little guide for how to spend a normal Saturday in Madrid in places that are still largely undetected by tourists.

———————————————————————————————

Manchmal kann es schwer sein, nicht auf den touristischen Pfaden zu wandern, wie Millionen andere auch. Man drängt sich durch Gassen, die so voll gestopft mit Menschen sind, dass man nur im Gänsemarsch voran kommt. An Fotos ohne Personen vor der Linse ist überhaupt nicht zu denken. Und irgendwie ist es so gar nicht romantisch, bei den weltbekannten Museen stundenlang in der Schlange zu stehen.

Doch ich möchte gar nicht davon abraten, all diese ach so bekannten Sehenswürdigkeiten zu besuchen, denn die gehören ohne Zweifel zu den Stadtbildern dazu. Und ohnehin - nicht ohne Grund zählen der Eiffelturm in Paris, oder der Big Ben in Londen zu den meist fotografierten Sehenswürdigkeiten Europas. Auch Madrid lockt mit einigen Attraktionen...dem prachtvollen Palacio Real, dem Prado Museum, dem Künstlerviertel Barrio de las Letras und es reihen sich noch viele weitere Orte in die Must See-Liste Madrids ein.

Ich selbst möchte euch nun aber einen Vorschlag machen, wir ihr einen stinknormalen Samstag in Madrid an Orten verbringen könnt, die von Touristen noch weitestgehend unentdeckt sind.

After a perfect breakfast with a freshly baked croissant and a delicious smelling coffee, we go straight to the so called ghost station of Chamartín. The name sounds promising. Chamartín is an old metro station of line no. 1, which was closed in 1966. The old charm, however, has been preserved and advertising posters from this period as well as darkened light conditions ensure a mystical atmosphere. You can easily access the old station between the metro station "Bilbao" and "Iglesia" and you should be there early enough to avoid any queuing, since they are kind of following the "one person out, one person in" principle.

————————————————————————————————

Nachdem wir uns mit einem frisch gebackenen Croissant und einem herrlich duftenden Kaffee gestärkt haben geht es direkt los zum Geisterbahnhof Chamartín. Der Name klingt schon einmal vielversprechend. Chamartín ist eine alte Metrostation der Linie 1, die jedoch 1966 geschlossen wurde. Der alte Charm ist ihr jedoch erhalten blieben und Werbeplakate aus dieser Zeit sowie abgedunkelte Lichtverhältnisse sorgen für mystisch anmutende Verhältnisse. Der Zugang zu der alten Station befindet sich zwischen der Metro Station "Bilbao" sowie "Iglesia" und man sollte früh genug da sein, um etwaiges Schlangestehen zu vermeiden. Eingelassen wird nämlich nach dem "Einer raus, einer rein"-Prinzip.

After our discovery trip of this old metro station some of you will surely already feel a first grumbling in the stomach. But don’t worry, because our journey takes us to the Hipster neighborhood of La Latina. In addition to numerous bars and restaurants of a slightly higher price class, the district also has something very special to offer. Especially on Saturday. Because Saturday is the day when the Mercado de la Cebada opens its doors for the most hungry of us. Normally you can buy each kind of meat and fish products as well as vegetables and pastry, but on Saturdays visitors will be offered all the best quality products for tasting on from 2:30 pm to 6 pm. Tourists !? None. They are all in the Mercado de San Miguel near the Plaza Mayor and enjoy tiny treasures at completely overpriced prices. The Mercado de la Cebada, on the other hand, convinces with good quality at a fair price.

—————————————————————————————————

Nach der Entdeckungsreise dieser alten Metro Station werden einige sicher bereits das erste Grummeln im Magen spüren. Doch keine Sorge, besonders Fischliebhabern kann jetzt geholfen werden. Denn unsere Reise führt uns ins Hipster Viertel La Latina. Neben zahlreichen Bars und Restaurants der etwas gehobeneren Preisklasse hat das Viertel auch etwas ganz besonderes zu bieten. Vor allem am Samstag. Denn Samstag ist der Tag, an dem der Mercado de la Cebada seine Pforten für die besonders Hungrigen öffnet. Gibt es hier sonst sämtliche Lebenmittel von Fleisch zu Fisch über Gemüse und Backwaren zu kaufen, werden den Besuchern samstags von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr sämtliche Waren bester Qualität zur Verkostung zur Verfügung gestellt.
Touristen!? Fehlanzeige. Die tummeln sich nämlich alle im Mercado de San Miguel nahe der Plaza Mayor und genießen winzige Kostbarkeiten zu völlig überteuerten Preisen. Der Mercado de la Cebada dagegen überzeugt mit guter Qualität zu fairem Preis.

There is no doubt that the market can be escaped only with a completely overfilled stomach. That is why the rest of the afternoon is spent with a relaxing walk through one of the many city parks. And what better way to end a day than marvel at the sunset at Retiro Park at the Palacio de Cristal?

———————————————————————————————

Kein Zweifel, dem Markt entkommt man nur mit einem völlig überfüllten Magen. Deswegen wird der restliche Nachmittag mit einem entspannten Spaziergang durch einen der zahlreichen Stadtparks verbracht. Und wie ließe sich ein Tag besser beenden, als den Sonnenuntergang im Park Retiro am Kristallpalast zu bestaunen.

Join the conversation
4
There are 4 comments , add yours!
Antonio Gil 2 years, 3 months ago

It sure is a different way of showing us this great city.

2 years, 3 months ago Edited
Marlene Travels Replied to Antonio Gil 2 years, 3 months ago

Thanks so much! Now you can even read the text in English.

2 years, 3 months ago Edited
Ram Ya 2 years, 3 months ago

Beautiful photos, Marlene! I am sure the story is great too grinning 
#6 Love the depth to this photo and the human element
#9 These looks so yummy!

2 years, 3 months ago Edited
Marlene Travels Replied to Ram Ya 2 years, 3 months ago

Thank you so much! Haha, I added the text in English, so everyone can understand it :)

2 years, 3 months ago Edited
Up
Copyright @Photoblog.com