Martins Geburtstag im Spreewald

by Martinundjule September. 12, 2009 2370 views

Am 12. September sind wir gleich morgens nach einem kurzen, aber trotzdem gemütlichen kleinen Frühstück mit Tina und Oli, die uns für zwei Tage besucht hatten, zum Bahnhof gelaufen, um die Bahn raus aus Berlin zu bekommen. Außer uns hatten das noch eine Menge anderer Leute vor. So war der Zug gefüllt mit lauter geräuschvollen Menschen. Zum Glück braucht man nicht lange, bis man mitten im stillen Spreewald ist. Anstatt wie geplant ins Museum zu gehen, nutzten wir lieber das zauberhafte Wetter und machten eine wunderschöne Spreepaddeltour. Martin paddelte (obwohl es sein Geburtstag war) und ich ließ mir faul den Fahrtwind ins Gesicht blasen.

Die Fahrt ging durch eine herrliche ruhige Uferlandschaft, die sich an vielen Stellen des noch im Vergleich zur Berliner Spree relativ kleinen Flusses spiegelte - Verdoppelung der Herrlichkeit quasi!

An solchen idyllischen Flussgabelungen mussten wir dann…

… die kleine vom Kanuverleih mitgegebene und scheinbar selbstgemalte Landkarte sowie den dicken Bauch befragen, um uns nicht zu verirren… Bauchgefühl und Karte brachten uns - so viel sei von der spannenden Geschichte schonmal verraten - tatsächlich wieder sicher zurück nach Lübben, von wo aus wir die Tour gestartet hatten.

Welch ein Glück, wenn man so das ratlose Gesicht des kleinen Geburtstagskindes ansieht! ;-)

Wir hatten sogar ein wenig Publikum. Immer mal wieder schauten uns einige Enten vom Weges- bzw. Flussrand aus zu.

All das Hin- und Hergeschaukel half nix! Wir kippten einfach nicht um.

Und irgendwann erreichten wir, wie oben schon vorweggenommen, wieder unseren Ausgangsort Lübben, wo wir uns noch ein paar leckere Spreewaldgurken kauften und den Bus nach Burg suchten. In Burg ließen wir uns in verschiedenen Blubberbecken von unterschiedlich temperiertem und konzentriertem Salzwasser umspülen. Also noch mehr Entspannung!

  Be the first to like this post
Join the conversation
0
Be the first one to comment on this post!
Up
Copyright @Photoblog.com