Kerry Gold Part 2 - Dingle

by Martinundjule August. 24, 2013 1545 views

Der Slea Head Drive führt um die westlichste Spitze der Halbinsel herum, vorbei am Ort Fahan mit dem eisenzeitlichen Dunbeg Fort und einem rekonstrukierten Gehöft aus der Zeit der großen Hungersnot. Von hier geht der Blick über die Dingle Bay zur Iveragh-Halbinsel.

Die Famine Cottage in Fahan.

Der Slea Head Drive mit Reisebus zum Größenvergleich. Der Lonely Planet empfielt die Befahrung der Strecke im Uhrzeigersinn, da dies die meisten der angeblich so zahlreichen Busse ebenfalls tun, was im Gegenverkehr bei der engen Straße nicht wirklich schön ist. Ende August ist es dann wohl schon etwas ruhiger hier, denn der Reisebus auf dem Foto blieb der einzige, den wir an diesem Tag gesehen haben.

Fährt man noch ein Stück weiter diese Straße entlang, gelangt man zu einer schmalen kleinen Landzunge mit Surferstrand und ganz tollen Klippen. Ab dem Strand darf dann ein bisschen auf dem grasbewachsenen Felsen gewandert werden.

Lohnt sich!

Hier gibt's jede Menge grasige Plätzchen zum Verweilen und Gucken - Klippen, Wellen, Möwen, Fischerboote, Sonne - Augen zu.

Das letzte, felsige Stück der Landzunge sieht dann weniger einladend aus.

Dahinter die Blasket Islands, die bis vor einigen Jahrzehnten noch bewohnt waren. Heute kann man für einen Tagesausflug mit der Fähre dorthinfahren.

Fernsicht zu den Skelligs.

Und in der kleinen Bucht versammelten sich immer mehr Surfer auf dem Wasser und warteten sehnsüchtig auf große Wellen.

Die dann auch angerollt kamen…

Die weitere Strecke rund um West-Dingle sah im Sonnenschein einladend aus!

Noch ein bisschen sonnen und weiter geht's…

Klippen, die sich wie Wellen ins Meer stürzen. Was ist das schön hier!

  Be the first to like this post
Join the conversation
1
There is 1 comment, add yours!
Anna Maria 7 years, 3 months ago

very nice !!!!

7 years, 3 months ago Edited
Up
Copyright @Photoblog.com